Skip to main content

✓✓✓ Die besten Winkelschleifer finden ✓✓✓

Der Winkelschleifer 230

Auch der Winkelschleifer 230 wird von einem Motor betrieben, der eine Scheibe zum Rotieren bringt. Dabei wird die erzeugte Energie vom Winkelgetriebe umgeleitet und so das Gerät angetrieben – Daher auch der Name „Winkelschleifer“. Winkelschleifer sind grundsätzlich eher unter dem Namen „Flex“ bekannt, da sie von der heutigen „Flex Elektrowerke GmbH“ entwickelt wurden.

Was macht einen Winkelschleifer 230 aus?

Wie der Name schon vermuten lässt, kann man nur mit Scheiben arbeiten, die einen Durchmesser von 230mm besitzen. Normalerweise wird er als Zweihandmodell angeboten und eignet sich für größere Projekte wie das Einschneiden in Betonfußböden oder Steinplatten. Je größer die eingesetzte Scheiben, desto mehr Leistung benötigt das Gerät – das Gerät wird mit zunehmender Leistung schwerer, was dazu führt, dass Winkelschleifer 230 nicht unter vier Kilo wiegen.

Der Winkelschleifer 230 eignet sich für das Schneiden von Beton, Metall oder Keramik und die harte Diamant-Trennscheibe garantiert, dass auch Naturstein kein Problem für die Flex darstellt. Nutfräser kann man auch mit einer Flex ersetzen – Schlitze im Mauerwerk gehen Ruck-Zuck. Will man Oberflächen schleifen, Metall entrosten oder Schweißnähte säubern, kann man ebenfalls zum Winkelschleifer greifen. Doch der Winkelschleifer 230 eignet sich für noch mehr Anwendungsgebiete, die wir hier nicht alle nennen wollen.

Was muss ich beim Kauf beachten?

Durch die besonders große Scheibe des Winkelschleifer 230 wird eine entsprechende Leistung benötigt, die nicht unter 2000 Watt liegen sollte. Die gute Verarbeitung des Geräts lässt sich daran festmachen, dass es im Leerlauf nicht vibriert. Liegt die Flex gut in der Hand, steht einer einfachen Handhabung auch nichts mehr im Wege. Darüber hinaus spielen das Gewicht des Winkelschleifer 230 sowie die Länge des Kabels eine entscheidende Rolle, damit er einfach und unkompliziert zum Einsatz kommen kann. Da man Wert auf die Sicherheit legen sollte, ist ein Modell mit Schutzhaube unentbehrlich. Die Wiederanlaufsperre kann, wenn sie vorhanden ist, verhindern, dass das Gerät nach einem Stromausfall sofort wieder anspringt und der Totmannschalter sorgt dafür, dass das Gerät beim Loslassen des Schalters bzw. Griffs abschaltet.

Wo einen Winkelschleifer 230 kaufen?

Hat man sich letztendlich für einen Winkelschleifer 230 entschieden, so kann man entweder ins Fachgeschäft gehen oder diverser Online-Shops durchstöbern. Legt man großen Wert darauf, sich persönlich beraten zu lassen, sollte man den Gang in den Fachladen nicht scheuen, andererseits ist die Produktpalette beim Kauf im Internet vielfältiger und die Preise sind niedriger als im Fachhandel, außerdem kann man sich das Produkt seiner Wahl einfach nach Hause liefern lassenMan spart nicht nur Zeit, sondern auch Kosten.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*