Skip to main content

✓✓✓ Die besten Winkelschleifer finden ✓✓✓

Winkelschleifer – Ein Werkzeug, welches in keinem Haushalt fehlen sollte

Egal ob Sie ein ganz normaler Handwerker in den eigenen vier Wänden sind, oder Sie beruflich als Handwerker viel unterwegs sind, jeder hat schon einmal was von der „Flex“ oder dem „Trennschleifer“ gehört. Somit ist es auch nicht sehr verwunderlich, dass dieses Gerät mit zu den meist verwendeten gehört.

Der Winkelschleifer Ratgeber

Unser Verbraucherportal kann ihnen dabei helfen, indem wir dir zahlreiche Informationen verschiedener Winkelschleifer Tests zusammengefasst zur Verfügung stellen. So haben Sie die Gelegenheit, dir einen Überblick zu verschaffen und dich letzten Endes für ein optimal passendes Modell zu entscheiden. Direkt am Anfang werden wir Ihnen eine Definition des Werkzeuges zeigen, in welcher sie mehr über den Winkelschleifer und dessen verschiedenen Funktionen erfahren.

1234
Top Produkt Sehr preiswert!
Modell Bosch Professional Winkelschleifer GWS 1000Metabo Winkelschleifer WQ 1000Einhell Winkelschleifer TC-AG 125Makita GA9050R
Preis

75,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

31,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Leistung1000 W1010 W850 W2000 W
Ø125 mm125 mm125 mm230 mm
Leerlaufdrehzahl11.000 min-110.000 min-111000 min-16.600 min-1
Preis

75,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

82,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

31,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen*Details Kaufen*Details Kaufen*Details Kaufen*

Anschließend werden wir genauer auf die verschiedenen Verwendungszwecke und Varianten eingehen, welche Ihnen den Einstieg in die Welt des Winkelschleifers erleichtern sollen und in einem Winkelschleifer Test eine Rolle spielen. Danach werden wir Ihnen die bekanntesten Marken auf dem Markt vorstellen und uns näher mit der Variante des Akku-Winterschleifers beschäftigen. Dabei haben wir die einzelnen Produkte nicht selber getestet, jedoch gehen wir nach Kundenbewertungen bzw. dessen Erfahrungen.

Definition des Winkelschleifers

Bei dem Winkelschleifer handelt es sich um ein Werkzeug, welches mit einer schnell rotierenden Scheibe arbeitet. Diese wird durch einen Motor im inneren des Werkzeuges angetrieben. Dabei findet der Winkelschleifer seinen Einsatz hauptsächlich beim Schleifen oder trennen von unterschiedlichen Baustoffen sowie Materialien. Der Winkelschleifer wurde bereits in den frühen 20er Jahren des 20 Jahrhunderts in Deutschland erfunden. Kurz danach setzte sich dieser als eines der beliebtesten Werkzeuge für die Ver- und Bearbeitung von verschiedenen Materialien wie z.B. Metall, Stein oder auch Keramik durch.

Wie im oberen Teil bereits erwähnt, hat sich schon früher der Name „Flex“ für den Winkelschleifer durchgesetzt. Dieser Name entstand dadurch, dass der Winkelschleifer in der deutschen Firma „Flex-Elektrowerkzeuge“ erfunden und hergestellt wurde.

 

Der Name Winkelschleifer entstand jedoch dadurch, dass ein Winkelgetriebe dafür sorgt, dass die Energie des Motors auf den gewünschten Antrieb zu übertragen wird. Die Scheiben, welche der Motor über das Winkelgetriebe antreibt können dabei sehr unterschiedlich nach Bedarf und Einsatzweck gewählt werden. Dadurch wird eine hohe Anzahl an verschiedener Körnung und Härtegrade der Scheiben angeboten. Bei dem Motor ist es jedoch von hoher Bedeutung, dass dieser eine sehr hohe Umdrehungsanzahl erreicht und über ausreichend Kraft verfügt, damit dieser die hohen Reibungswiederstände überwinden kann, welche durch das Schleifen oder auch Trennen entstehen. Bei den meisten Winkelschleifern kommen daher Elektromotoren zum Einsatz, welche den benötigten Antrieb und dessen Kraft erreichen.

In manchen Fällen werden auch Motoren eingebaut, welche durch Benzin angetrieben werden. Dies hat den Vorteil, dass man das Gerät auch ohne Storm betreiben kann. In den meisten Fällen sind diese Bauarten aber eher im professionellen Handwerkbereich gefragt. Im industriellen Bereich findet man jedoch oft Winkelschleifer, welche mithilfe von Druckluft betrieben werden, damit die Stärke erreicht wird, welche für den Einsatz benötigt wird.

Akku Winkelschleifer im Vergleich

Modell LeistungØLeerlaufdrehzahl Preis
1 Preiswertes Produkt Ryobi Akkuwinkelschleifer R18AG-0
4,0 Ah115 mm7.500 min-1

70,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen*
2 Makita Akku-Winkelschleifer DGA504Y1J
1,5 Ah125 mm8.500 min-1

183,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen*
3 Top Produkt Metabo Akku-Winkelscheifer W18LTX125
4,0 Ah125 mm8.500 min-1

181,08 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen*
4 Bosch GWS 10,8 – 76 V-EC
2,5 Ah75 mm19.500 min-1

98,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen*

Wann sollte man sich einen Winkelschleifer zulegen?

Ein Winkelschleifer wird in vielen verschiedenen Bereichen und Berufen benötigt z.B. bei der Bearbeitung von Metall, Stein oder auch Keramik. Zum größten Teil findet man dieses Werkzeug im Bereich der Metallverarbeitung. Viele Schlösser, Konstruktionsmechaniker, Schmiede und Installateure arbeiten häufig mit diesem Gerät. Jedoch brauchen auch Maurer, Steinmetzte und Fliesenleger den Winkelschleifer um ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen. Aber natürlich ist der Winkelschleifer auch ein Muss für alle Hobbyhandwerker, welche Umbauarbeiten in ihren eigenen vier Wänden oder im Garten vornehmen möchten.

Der größte Vorteil, welcher der Winkelschleifer mit sich mitbringt ist natürlich die einfache Handhabung, was wiederum für den Benutzer wirklichen Spaß bereitet. Dabei können viele verschiedene Materialien verändert oder optimiert werden. Des Weiteren sind die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten natürlich ein weiterer Punkt für die Anschaffung eines Winkelschleifers. Egal ob nun als Hobbyhandwerker oder für den Beruf, die Anschaffung des Winkelschleifers ist immer eine Investition wert. Vor allem ist das Preis/Leistungsverhältnis der unterschiedlichen Modelle unschlagbar. Dabei möchten wir noch einmal darauf verweisen, dass wir die Modelle nicht selber getestet haben, sondern auf die Kundenbewertungen und Erfahrungen zurückgreifen.

Der Winkelschleifer Test und seine Kaufkriterien

Winkelschleifer TestDer Winkelschleifer ist als Werkzeug mehr als nur ein praktisches Gerät. Er ist vielseitig einsetzbar und die fachgerechte Inbetriebnahme des Werkzeuges ist für jeden absolut kein Problem. Des Weiteren, gibt es eine Vielzahl von Zubehör für den Winkelschleifer, welche online oder in jedem bekannten Fachhandel erworben werden können. Dies spricht für ein weiteres Argument für den Kauf eines Winkelschleifers.

Durch die Erweiterung der Einsatzbereiche kann dieser bessere auf die Spezialisierungen von verschiedenen Materialen und Ansprüchen angepasst werden Außerdem handelt es sich bei dem Winkelschleifer um ein Werkzeug, welches über einen großen Einsatzradius verfügt und dennoch leicht zu verstauen ist.

Die Einsatzmöglichkeiten des Winkelschleifers – Einfach FLEXibel

Unter den oben genannten Möglichkeiten gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten den Winkelschleifer zu benutzen. Als Beispiel:

  • die Begradigung von unsauberen Schweißnähten
  • das Entfernen von Roststellen auf Blechen/Metallen etc.
  • die Bearbeitung von Metallen
  • das Schleifen und Bearbeiten von verschiedenen Materialoberflächen
  • die Kürzung und Anpassung von Materialen

Jedoch gibt es auch Bereiche, in welchen der Winkelschleifer nicht empfehlenswert ist. Dazu gehört z.B. das Schleifen von Holz oder Werkstücken, da der Winkelschleifer sehr schnell Spuren oder Kerben hinterlassen kann, wenn unsachgemäß (zu viel Druck) mit diesem Gerät gearbeitet wurde.

Des Weiteren kann nicht nur das Holz, sondern auch der Winkelschleifer selber stark beschädigt werden. Dies passiert durch die Absplitterung von Holz, wenn dies nicht sachgemäß abgetrennt wird. Die Bearbeitung bzw. Trennung von Kunststoffen ist im Gegenteil zu Holz kein Problem. Sehr häufig wird das Werkzeug für die Kürzung von Kunststoffröhren benutzt, da dieser eine saubere Schnittkannte herstellt. Dabei sollte man drauf achten, dass auch scharfe Kanten am Kunststoff entstehen können. Daher ist immer eine gewisse Vorsicht geboten!

Der Winkelschleifer und seine Einsatzorte

Ein großer Vorteil des Winkelschleifers ist die Handlichkeit. Man kann diesen nicht nur in geschlossenen Räumen wie z.B. einer Werkstatt benutzen, sondern diesen auch auf der Baustelle zum Einsatz bringen. Viele Personen nutzten dieses Werkzeug auch um ihre Gartenarbeiten zu erledigen, daher ist der Winkelschleifer nicht mehr wegzudenken.

Testberichte Winkelschleifer MaritaDies liegt an der kompakten Bauweise des Geräts, sowie das geringe Eigengewicht vom Winkelschleifer selbst. Durch einen Koffer kann das Werkzeug einfach transportiert werden und auch schwer zugängliche Stellen können somit erreicht werden. Durch die oben genannte kompakte Bauweise ist der Winkelschleifer auch für Arbeiten auf dem Gerüst oder Dach bestens geeignet, wer an besonders vielen Orten arbeite möchte, sollte möglichst einen Winkelschleifer Test im Internet durchlesen, um zu erfahren, ob sich das jeweilige Gerät dafür eignet.

Die Funktionsweise des Winkelschleifers

Die Funktionsweise des Winkelschleifers ist sehr einfach und simpel. Durch die Kombination der Antriebsgeschwindigkeit des Motors und die ausgewählte Scheibe, ist die Effektivität dieses Werkzeuges enorm hoch. Durch diese Verbindung können unschöne oder alte rostige Metallschichten ganz einfach Ihren alten Glanz zurückerhalten.

Mit einer Flex können aber nicht nur Materialien oder Oberflächen bearbeitet werden. Der Winkelschleifer (Flex) kann ebenfalls verschiedenste Materialien schneiden oder auch trennen. Hierbei ist jedoch sehr wichtig, dass für das entsprechend Einsatzgebiet die richtige Scheibe für das Werkzeug gewählt wird, welche für die gewünschte Art und Weise geeignet ist.

Trenn- oder Schleifscheibe beim Winkelschleifer?

In den oberen Teilen wurde bereits erwähnt, dass die Körnung sowie Größe der jeweiligen Scheibe dafür entscheidend ist, auf welche Art und Weise das zu bearbeitende Material verändert wird. Dies bedeutet, dass mit einer Flex nicht nur getrennt oder geschnitten werden kann, sondern auch das Polieren oder Entfernen von unschönen/dreckigen Oberflächen möglich ist. Hierbei sollte man jedoch einen gewissen Grad an Erfahrung mit dem Werkzeug haben, da die ganze Fläche des Scheibenaufsatzes auf die Oberfläche aufgelegt werden muss. Dies muss gemacht werden, damit auf dem Material keine scharfen oder unschönen Kanten entstehen. Dadurch kann alte Farbe bzw. Lack von einem darunterliegenden Material separiert werden.

Soll nun aber nur die Oberfläche mit dem Werkzeugbearbeiten werden, ist es wichtig dabei mit einer biegsamen Schleifvorrichtung zu arbeiten, auf die eine entsprechende Schleifscheibe angebracht wird. Soll nun z.B. die Oberfläche eines Steines poliert werden, so gibt es extra Aufsätze, die für diese Arbeit nötig sind. Diese liegen dann besser auf der Oberfläche des Materials und ermöglichen dadurch wiederum ein viel besseres Schleifergebnis – auch darauf ist in einem Winkelschleifer Test zu achten.

Wenn man nun hingegen nicht mehr polieren, sondern schneiden bzw. trennen möchte, ist auf den Rand der Scheibe zu achten, da diese das Schneideblatt der Scheibe ist. Dies liegt daran, dass die höchste Geschwindigkeit der Scheibe an der Außenstelle wirkt. Dies erhöht ebenfalls die Schneidfähigkeit der Scheibe. Aus diesem Grund muss die äußere Kante der Scheibe auf dem Material, welches geschnitten bzw. getrennt werden muss, aufgelegt werden. Damit Sie diesen Vorgang noch optimieren können, sollte auf die Kantenbeschaffenheit der Scheibe geachtet werden. Diese muss je nach Zweck und Einsatz gewählt werden.

Die Handhabung des Winkelschleifers

Wenn nun mit dem Gerät gearbeitet werden soll, muss darauf geachtet werden, dass der richtige Winkel zum zu bearbeitenden Material geführt wird. Es gibt jedoch die Möglichkeit den Winkelschleifer in einer festen Position zu befestigten. Damit kann der Winkel während des gesamten Schnittvorganges eingehalten werden.

Für diese Arbeitsweiße wird jedoch das passende Gerät aus einem Fachgeschäft benötigt. Diese Arbeitsweiße ist vor allem sehr empfehlenswert, wenn ein kleines und handliches Werkstück bearbeitet werden muss. Dadurch wird verhindert, dass Sie zu tief in das Material schneiden oder dies sogar durchtrennen. Im gesamten bringt diese Befestigung die Möglichkeit mit sich, dass der Benutzer eine bessere Kontrolle über die Bearbeitung hat.

Wenn Sie nun aber z.B. Fliesen auf eine bestimmte Größe zuschneiden oder auch Formsteine bearbeiten möchten, gibt es für diesen Zweck auch eine besondere Halterung für Ihren Winkelschneider, wodurch Sie Ihre Arbeiten schneller und effektiver erledigen können. In so einem Zusammenhang stellt sich nun die Frage für eine sichere Anwendung eines Winkelschleifers und was unbedingt zu beachten ist, damit die Arbeit für Sie so ungefährlich wie nur möglich ist.

Eine große Rolle dabei spielt die entsprechende Sicherheitsausrüstung, welche aus einer Metall- oder auch Kunststoffabdeckung besteht. Dieser Teil des Winkelschleifers ist dafür verantwortlich, dass ein großer Teil über der Scheibe abgedeckt wird, dies verhindert den Auswurf von abgetragenen Materialien in Richtung des Bedieners. Zudem wird dadurch zusätzlich verhindert, dass der Bediener oder andere Personen verletzt werden, wenn der Bediener die Kontrolle über das Gerät verliert. Daher ist eine Schutzausrüstung für Ihre eigene Gesundheit sehr wichtig, die von dem von uns zurate gezogenen Winkelschleifer Test jedoch nicht genauer beschrieben wird.

Sicherheitsaspekt während der Arbeit mit dem Winkelschleifer

Trotz den oben genannten Punkten müssen Sie sich keine Sorgen um ihren körperlichen Zustand machen. Jedoch sollte das Werkzeug nur von jemanden bedient werden, der verantwortungsbewusst ist und genug körperliche Kraft dafür hat, da die Arbeit mit dem Winkelschleifer schnell in die Arme gehen kann. Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass der Benutzer den Winkelschleifer immer an den dafür vorgesehenen Stellen festhält. An den meisten Modellen sind so genannte ergonomisch geformte Griffe vorhanden, welchen einen sicheren Halt des Werkzeuges ermöglichen. Dadurch wird die Arbeit mit dem Gerät um einiges komfortabler und vor allem sicherer.

Ebenfalls ist der so genannte sanfte Anlauf des Gerätes für die Sicherheit zuständig. Dabei wird dafür gesorgt, dass der Motor nicht direkt mit voller Kraft beschleunigt, sondern erst die Kraft aufbauen muss.

Die Totmannschaltung ist ebenfalls ein wichtiger Sicherheitsaspekt des Winkelschleifers. Dieser sorgt für die sofortige Abschaltung des Geräts, wenn er nicht mehr gedrückt gehalten wird.

Es ist ebenfalls sehr empfehlenswert, während der Arbeiten mit dem Winkelschleifer ein paar Sicherheitshandschuhe zu tragen. Diese schützen die Hände während der Arbeiten und sorgen für einen besseren Halt der Maschine. Außerdem sollte bei staubigen Arbeiten noch ein Mundschutz angelegt werden, welcher das Einatmen von den Stoffen verhindert. Diese Stoffe können staubfein und häufig giftig sein. Vor allem, wenn man mit Farben und Lacken arbeitet, ist der Umgang mit dem Atemschutz ein absolutes Muss, damit Ihre Gesundheit nicht geschädigt wird. Jedoch bieten verschiedene Hersteller, welche wir noch nicht getestet haben, auch Winkelschleifer mit integrierter Staubabsaugung an. Diese saugen die entstehenden Stoffe direkt auf, wodurch das Tragen eines Mundschutzes entfällt.

Was sollte ich beim Kauf eines Winkelschleifers beachten?

Als erstes sollten sie sich für einen Winkelschneider entscheiden, welcher eine hohe Langlebigkeit und Qualität besitzt, damit Sie natürlich eine lange Freude am Gerät haben. Mit einer steigenden Qualität wird natürlich auch die Motorleistung des Werkzeuges besser und somit ist die Effektivität des Gerätes immer besser. Laut Erfahrungen der Kunden ist es durchaus empfehlenswert sich für den Anfang ein qualitativ hochwertigeres Gerät zu kaufen. Am Anfang müssen Sie zwar mehr zahlen, jedoch sparen sie deutlich an Nerven, wenn das Gerät lange und einwandfrei seine Arbeitet vollrichtet.

Darüber hinaus ist die Motorleistung des Geräts – im Bezug auf die Anwendung -besonders ausschlaggebend. Das bedeutet für Sie, dass der Vergleich von verschiedenen Modellen und Preisklassen sehr relevant sein kann, da verschiedene Modelle auch verschiedenen Preis/Leistungsverhältnisse haben. Natürlich sollten vor dem Kauf auch die nötigen Sicherheitseinrichtungen geprüft werden.

Wenn Sie sich nun entschieden haben einen Winkelschleifer zu kaufen, so sollten Sie sich ebenfalls über die Leitungsfähigkeit des Gerätes informieren, welche maßgeblich von zwei verschiedenen Faktoren abhängig ist. Zuallererst ist natürlich die Drehzahlregulierung des Gerätes zu beachten, welche dafür sorgt, dass die zuvor eingestellte Motordrehzahl auch dann weiterhin konstant so bleibt, wenn die Scheiben nicht mehr gleichmäßig belastet werden. Diese Technik sorgt für ein perfektes Schneid- oder Schleifergebnis. Sie sollten prüfen, ob das Gerät, welches sie sich zulegen möchten, auch diese Funktion besitzt, etwa mit einem Winkelschleifer Test im Internet.

Einhand- oder Zweihandwinkelschleifer – Was ist besser?

Generell bietet der Markt eine breite Anzahl an verschiedenen Winkelschleifern. Beim Kauf kann zwischen Einhand- oder Zweihandwinkelschleifer entschieden werden. Wie der Name schon sagt, wird beim Einhandwinkelschleifer nur mit einer Hand gearbeitet. Im Gegensatz zu dem Zweihandwinkelschleifer, welcher nur mit zwei Händen bedient werden kann. Wenn man nur aber die Technik dieser beiden Winkelschleifer genauer betrachtet, wird man feststellen, dass kaum bis gar kein Unterschied festzustellen ist. Theoretisch kann man, je nach zu erfüllender Aufgabe, die beiden Winkelschleifer mit nur einer oder beziehungsweise beiden Händen bedienen.

Test Einhandwinkelschleifer :

Wie der Begriff Einhandwinkelschleifer schon sagt, sind die Geräte kleiner, kompakter und somit auch deutlich handlicher. Wenn Sie sich jedoch für den Kauf des Einhandwinkelschleifers entscheiden, sollten Sie sich bewusst sein, dass dieser einen kleineren und somit auch leistungsschwächeren Motor besitzt. Außerdem kann man dieser Ausführung nur eine Scheibe mit entsprechend kleine Durchmesser angebracht werden.

Wenn Sie jedoch kleinere Arbeiten mit dem Gerät vorhaben, so ist dieses optimal für Ihren Gebrauch. Des Weiteren ist diese Version des Gerätes auch einfacher zu transportieren, was Pluspunkte im Winkelschleifer Test bringt.

Test Zweihandwinkelschleifer:

Durch die Größe des Zweihandwinkelschleifers hat dieser in seiner Bauform ebenfalls einen größeren und damit auch einen leistungsstärkeren Motor verbaut. Des Weiteren sind Sie mit diesem Gerät weitaus flexibler, was die Auswahl der Scheiben angeht. Mit diesem Gerät können sie durchaus größere Scheiben zum Einsatz bringen. Dies wiederum erhöht deutlich die Einsatzgebiete. Zudem gehen die Arbeiten mit größeren Scheiben schneller von der Hand, da eine viel stärkere Abtragskraft vorhanden ist. Vor allem ist die Leistungsfähigkeit des Motors ein sehr großer Vorteil, entgegen dem Einhandwinkelschleifer, welcher ein Leistungsspektrum zwischen 500 Watt und 1000 Watt hat, trumpft der Zweihandwinkelschleifer mit einem Leistungsspektrum von 1.500 Watt bis sogar 2.500 Watt auf. Ein ausführlicher Winkelschleifer Test berücksichtigt vor allem die Wattzahl.

Zubehör für die Winkelschleifer – Darauf ist zu achten!

Wenn Sie sich nun für den Kauf eines Winkelschleifers entschieden haben, so werden Sie merken, dass dieser mit einer gewissen Grundausstattung ausgerüstet ist. Dazu zählen bei verschiedenen Modellen auch die Trenn- und Schleifscheiben, welche im Umfang enthalten sind. Da wir die Produkte nicht selbst getestet haben, möchten wir darauf hinweisen, dass Sie sich ggf. bei Ihren Fachhändler darüber informieren, welche Zubehöre bei Ihren entsprechenden Modell enthalten sind.

Sollte jedoch das mitgelieferte Zubehör nicht ausreichen, so können Sie in jeder Baumarktkette neues Zubehör wie z.B. Scheiben mit verschiedenen Durchmesser und einer anderen Körnung erwerben. Bei Trennscheiben handelt es sich hingegen um größere Scheiben, welche einen Durchmesser von 180 mm bis 230 mm aufweisen. Dabei sollte wieder beachtet werden, dass das Gerät und Zubehör entsprechend für Ihren eigenen Einsatz gewählt wird. Anschließend sollte Sie dennoch drauf achten, dass Sie mit einer größeren Scheibe schneller und effektiver arbeiten, da die Schneidwirkung und die Geschwindigkeit der Außenkante deutlich höher ist – auch hierauf kommt es im Winkelschleifer Test an.

Mit diesen Marken sind Sie auf der sicheren Seite

Bosch: Die Firma „Bosch“ bietet eine große und breite Vielzahl von verschiedenen Modellen in verschiedenen Größen und auch Preiskategorien an. Dabei bietet dieser Hersteller nicht nur Winkelschleifer für den einfachen Hausgebrauch an, sondern durchaus auch richtige Profigeräte, welche für die Metall- und Steinbearbeitung sehr relevant sind.

Makita: Die Firma Makita stellt viele unterschiedliche Werkzeuge her, darunter auch den Winkelschleifer. Bei Makita wissen die Kunden die sehr gute Qualität und Verarbeitung des Produktes zu schätzen. Dieses Gerät ist im etwas behobenen Preissegment zu finden.

Einhell: Einhell bietet spitzen Geräte mit einer super Qualität zu guten Preisen. Diese Marke ist bei vielen Handwerkern sehr bekannt, da diese eine große Auswahl bietet.

Metabo: Metabo ist eine Marke, welche man oft bei beruflichen Handwerkern sieht. Nahezu ausschließlich hat Metabo sich auch auf dieser Art von Kunden festgelegt. Jedoch kann ja auch jeder normale Handwerker sich diese Marke anschaffen.

Flex-Tools: Dieses Unternehmen darf bei unserer Aufzählung natürlich nicht fehlen, auch wenn viele von Ihnen eventuell noch nichts von diesem Unternehmen gehört haben. Diese Firma gilt seit Jahren als einer der wichtigsten auf dem Markt, wenn es um die Herstellung des Winkelschneiders geht. In dieser wurde der Winkelschleifer damals erfunden und auch heute noch bietet Flex-Tool ein beeindruckendes Angebot an verschiedenen Winkelschleifern und Zubehör.

Egal für welche Marke bzw. für welchen Hersteller Sie sich nun entscheiden, Ihre Wahl liegt nun bei Ihnen. Sollten Sie dennoch nicht weiterwissen, kann das Fachpersonal im entsprechend Markt weiterhelfen.

Vorteile des Akku- Winkelschleifers

Wenn Sie sich nun ein Winkelschleifer kaufen möchten, wird Ihnen im Fachgeschäft natürlich dazu geraten, dass sie auf ein Akku Winkelschleifer zurückgreifen sollen, da die Vorteile für diesen schon auf der Hand liegen. Der Akku – Winkelschleifer wird dabei aber nicht wie gedacht mit Hilfe eines Netzsteckers betrieben, sondern über ein 18 Volt starken Akku. Dabei ist darauf zu achten, dass vor Beginn der Arbeiten der Akku des Winkelschleifers einmal richtig aufgeladen wurde, damit das Gerät direkt bereit für seine Arbeit ist.

Dank dieser Technik haben Sie immer die Möglichkeit, auch an Orten zu arbeiten, welche keine Steckdosen aufweisen. Mit einem voll aufgeladenen Akku können Sie direkt mit Ihren Projekt starten. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass der Akku regelmäßig geladen wird. Bei Geräten der mittleren Preisklasse ist dieser jedoch bereits mehr als zufriedenstellend, um kleinere Projekte ohne Probleme zu erledigen.

Für den Fall, dass Sie nur eine kleine Fläche ausbessern wollen oder an sehr unzugänglichen Stellen schleifen müssen gibt es ein anderes sehr praktisches Werkzeug, die Winkelbohrmaschine. Mit der Winkelbohrmaschine kann man nicht nur bohren sondern auch Fräsen, schleifen und polieren. Hilfreiche Tipps und Tools finden Sie hier.